Newsbeiträge

Abenteurer setzen Schatzsuche fort

Eingereicht am 15. Mär 2018 - 09:12

Bereits zum sechsten Mal öffnete das „Abenteuerland“ am vergangenen Sonntag seine Türen. Wiederum waren mehr als fünfzig Kinder, ihre Eltern und Großeltern mit von der Partie und lüfteten gemeinsam mit dem engagierten Gottesdienst-Team der Kirchengemeinde Neckartal ein weiteres Geheimnis rund um die katholische Messfeier.


Pater Joshy eröffnete den Gottesdienst mit den Worten: „Manchmal brauchen wir nur ein Wort, das uns berührt und das Herz wärmt. Doch wo finden wir solche Worte?“ Ja, wo kann man solche Worte finden, die eine derartige Kraft haben? Schon waren die Kinder mitten drin im nächsten Abenteuer und begaben sich mit den beiden Inspektoren Oberschlau und Naseweis auf die Suche nach den geheimnisvollen, kraftspendenden Buchstaben. Oberschlau hatte dafür eigens eine Zeitreisemaschine mit Fernbedienung mitgebracht. Ein Knopfdruck genügte und schon waren die Kinder 2.000 Jahre in die Vergangenheit gereist und lernten die Männer kennen, die Jesus´ Leben, seine Worte und Taten für die Nachwelt festgehalten haben: Markus, Lukas, Matthäus und den etwas verträumten Johannes. Alle vier wurden sehr überzeugend von den Theater-Kids gespielt. Die Kinder lernten, dass diese Männer - die Evangelisten - Jesus´ Leben aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet haben und seine frohe Botschaft verkündeten. Allen vieren gemeinsam ist die lebendige Sprache, die - jeden Sonntag in der Lesung für die Gemeinde vorgetragen - jeder Zuhörerin und jedem Zuhörer Kraft geben und das Herz wärmen kann. Ein wahrer Schatz - und das war auch schon das Stichwort für die Schatzkiste, die dieses Mal zwischen den Kirchenbänken stand, qualmte und ganz geheimnisvoll von innen heraus strahlte. Pater Joshy lud alle Kinder ein, mit ihm gemeinsam die Kiste zu öffnen und nachzuschauen, welcher Schatz dieses Mal darin verborgen war: ein Buch. Aber nicht irgendein Buch, sondern das Evangeliar, in dem die Geschichten der vier Evangelisten niedergeschrieben sind. In Kleingruppen konnten die Kinder dann spielen, malen und mehr über die Evangelisten erfahren. Übrigens sind Markus, Lukas, Matthäus und Johannes in fast jeder Kirche als Bild, Statue oder Relief zu finden. Auch in der katholischen Kirche in Neckarsteinach und ihrer Schwestergemeinde in Hirschhorn. Kleiner Tipp: Ein Blick auf die Kuppel über der Kanzel in Neckarsteinach und auf den Altar in Hirschhorn lohnt sich!


 


Schreibt doch einfach an die Abenteurer der Kirchengemeinde Neckartal und berichtet, was Ihr entdeckt habt: abenteuerland.neckartal@gmail.com. Das Abenteurer-Team freut sich über Jede und Jeden, die oder der mitmachen möchte, damit die Kinder auch in Zukunft immer wieder ins „Abenteuerland“ in der Kirche aufbrechen können.


 


Das nächste Geheimnis rund um den Gottesdienst wird am 13. Mai 2018 gelüftet. Los geht´s wie immer um 10.00 Uhr mit einer Spielstraße. Die Messfeier beginnt um 10.30 Uhr.